Tom Yam Gai – Sauer-scharfe Hühnersuppe

Tom Yam Suppe ist eine sehr beliebte thailändische sauer-scharfe Suppe, die in kurzer Zeit zubereitet werden kann. In der Variante Tom Yam Gai wird sie mit Hähnchenbrustfilet zubereitet. Sie kann aber genauso gut mit Garnelen gekocht werden.

Zutaten:

  • Hähnchenbrustfilet oder Garnelen
  • 4-5 Kaffier-Limettenblätter (gibt es im Asialaden)
  • 2-3 Stücke Galgant
  • 250 g Champignons
  • 4 Esslöffel Nam Pla (thailändische Fischsauce)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stengel Zitronengras
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • 1 rote Chilischote
  • frischer Koriander
Zubereitung:
Galgant in feine Scheiben und Zitronengrasstengel in circa 2 cm lange Stücke schneiden.
Wasser zum Kochen bringen und Kaffir-Limettenblätter, Galgant und Zitronengras hinzufügen.
Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Hähnchen in scheiben schneiden und dazu geben.
Mit Fischsauce, Limettensaft und Chili (sicherheitshalber die Samen entfernen) abschmecken und frischem Koriander garnieren.

Advertisements

Cock-a-leekie Soup

Hierbei handelt es sich um die schottische Variante der Hühnersuppe. Sie ist ein traditionelles schottisches Gericht. Ich persönlich mag sie sogar lieber als unsere klassische Hühnersuppe.

Cock-a-leekie Soup

Cock-a-leekie Soup

Zutaten:

  • 1 Suppenhuhn
  • 2-3 Stangen Lauch
  • 2-3 Zweige Thymian
  • Ca. 12 getrocknete Pflaumen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Suppenhuhn mit Wasser abspülen und dann in einen großen Topf geben. So viel Wasser hinzu geben, bis da Huhn zu ca. 2/3 bedeckt ist. Kurz aufkochen lassen und danach ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Danach das Huhn aus der Brühe nehmen. Falls notwendig, die Suppe abseihen. Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und wieder zurück in die Suppe geben. Dann den geputzten und klein geschnittenen Lauch, den Thymian und die Pflaumen dazu geben. Alles noch einmal ca. 15 bis 20 Minuten kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.