Rote Beete kann sooo lecker sein….

Beetroot

Frische rote Beete ist ein wunderbares Wintergemüse und mit ihrem hohen Vitamingehalt auch äußerst gesund. Aufgrund des hohen Eisen- und Folsäure Gehaltes wird rote Beete zur Unterstützung der Blutbildung empfohlen.

Wer keine roten Hände vom Schälen haben möchte, sollte Handschuhe anziehen. 🙂

Ich mag rote Beete gerne in Form von Ofengemüse. Einfach schälen und in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Öl, Salz und Pfeffer vermischen und ab in den Backofen.

Noch besser schmeckt sie mir aus der Pfanne. Auch hierfür wird sie geschält und in Scheiben geschnitten oder gewürfelt. Dann leicht anbraten und Thymian dazu geben. Am Ende mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Advertisements

Tom Yam Gai – Sauer-scharfe Hühnersuppe

Tom Yam Suppe ist eine sehr beliebte thailändische sauer-scharfe Suppe, die in kurzer Zeit zubereitet werden kann. In der Variante Tom Yam Gai wird sie mit Hähnchenbrustfilet zubereitet. Sie kann aber genauso gut mit Garnelen gekocht werden.

Zutaten:

  • Hähnchenbrustfilet oder Garnelen
  • 4-5 Kaffier-Limettenblätter (gibt es im Asialaden)
  • 2-3 Stücke Galgant
  • 250 g Champignons
  • 4 Esslöffel Nam Pla (thailändische Fischsauce)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stengel Zitronengras
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • 1 rote Chilischote
  • frischer Koriander
Zubereitung:
Galgant in feine Scheiben und Zitronengrasstengel in circa 2 cm lange Stücke schneiden.
Wasser zum Kochen bringen und Kaffir-Limettenblätter, Galgant und Zitronengras hinzufügen.
Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Hähnchen in scheiben schneiden und dazu geben.
Mit Fischsauce, Limettensaft und Chili (sicherheitshalber die Samen entfernen) abschmecken und frischem Koriander garnieren.

Tea-Time Scones

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 75 g Butter
  • 175 ml Milch

Zubereitung:

  • Backofen auf 230°C vorheizen.
  • Alle Zutaten miteinander zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer ca. 1 cm dicken Rolle formen und in 5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Scones auf einem Backblech anordnen und oben mit Milch bestreichen.
  • Bei 230 °C ca. 10-12 Minuten backen.

Mit geschlagener Sahne und Erbeermarmelade, Lemon-Curd oder Butter servieren.

Avocadocreme

Einer der einfachsten und leckersten Aufstriche oder Dips ist diese Avocadocreme. Sie sollte allerdings nach Möglichkeit frisch gegessen werden, da sie sonst trotz Zitronensaft oxidiert. Sie sieht dann leicht braun und nicht mehr so appetitlich aus. Am Geschmack ändert sich allerdings nichts.

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Gurke oder 1 Tomate

Zubereitung:

Avocado mit der Gabel zu Brei zerdrücken. Gurke oder Tomate in kleine Würfel schneiden und unterrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Selbstgemachte Knoblauchbutter

Als wir Kinder waren, hat meine Schwester sie immer für uns gemacht und von mal zu mal musste sie mehr Knoblauch nehmen so dass am Ende fast eine ganze Knolle Knoblauch in der Butter war. Um den eigenen Geschmack auszutesten, empfehle ich erst einmal mit 3 Knoblauchzehen anzufangen.

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 1 Päckchen Tiefkühlkräuter (8 Kräuter)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Paprikagewürz (edelsüß)

Zubereitung:

Butter mit der Gabel im Suppenteller weich kneten. Kräuter, Paprikagewürz und Knoblauch unterkneten. In eine mittelgroße Tasse umfüllen und 30 min. kaltstellen, damit die Butter wieder fest wird.